About

Euer Fotograf & Medienprofi für Vorarlberg und Umgebung

Das eine Auge des Fotografen schaut weit geöffnet durch den Sucher.
Das Andere, das Geschlossene, blickt tief in die eigene Seele.

Meine Motivation, die besten Bilder für dich zu machen, besteht daraus, mich kontinuierlich verbessern zu wollen und aus einem nicht stillbaren Durst nach tollen Fotografien. Das Gefühl, das mir ein schönes Foto gibt, ist für mich durch Nichts auf diesem Planeten zu ersetzen. 

Eine Fotografie besteht für mich immer aus zwei Aspekten. Dem Offensichtlichen, dem klar Greif - und Begreifbaren. Der zweite Aspekt ist das Unbegreifliche, tief hinter der Fassade der Materie verborgene, unsichtbare Feinstoffliche. Lässt man diese beiden Aspekte in ein Bild fließen, so kann ein Meisterwerk entstehen.


Was ich liebe

 

"Wer ein Hobby hat, macht aus Freizeit Freuzeit"

 

Skydive
Kochen
Fitness
Skifahren
Philosophie
Oldtimer

Fotograf - wie es dazu kam

  • philippbickel.com
    2019

    Viel Zeit und Energie fließt jetzt in die Gründung seines Gewerbes, das er neben seinem Vollzeitjob beim Rundfunk aufbaut. Neue Herausforderungen jeden Tag werden es nicht langweilig werden lassen.

  • ORF und Lebenshilfe
    2015 - 2018

    Nach seiner Matura schließt Philipp seinen Zivildienst bei der Lebenshilfe ab, der soziale Bereich hilft ihm extrem bei seiner persönlichen Entwicklung und lässt ihn seine Werte und Ideale neu bilden.


    Jetzt starte er auch voll ins Berufsleben und wird als Messtechniker beim ORF angestellt. Ein sehr abwechslungsreicher Job, der Philipp viele Möglichkeiten bietet, seine Fähigkeiten zu verbessern und neues zu entdecken.

  • HTL Rankweil für Telekommunikation und Hochfrequenztechnik
    2010 - 2015

    In dieser Zeit darf er viel über Elektronik, Messtechnik, Hochfrequenztechnik und ähnliche Dinge lernen. Selbst wenn er sich während der Ausbildung stets fragt, ob man diese Sachen später noch brauchen kann, bietet die Ausbildung eine solide Grundlage für das Berufsleben.

    Jeweils in den Sommermonaten absolviert er seine Praktika beim ORF in Dornbirn, wo er viel über Broadcasting lernen darf - später wird sich das als seine Eintrittskarte zum Rundfunk herausstellen.

  • Früher
    2003

    Zum ersten Mal hält Philipp die kleine Digitalkamera seines Onkels in der Hand. Er versucht ein Foto von einer Eidechse im Garten zu schießen. Er kann sich noch so exakt an diesen Moment erinnern, als wäre es vor ein paar Tagen geschehen.

    Endlich darf er so viele Fotos machen wie er will. Die kleine Digitalkamera erlaubt es ihm die Fotos gleich nach dem Aufnehmen anzusehen, die analoge Entwicklung der Fotos fällt weg und er ist nicht mehr zu bremsen.
    Mit einem begnadeten Hobbyfotografen als Vater gibt es viele Möglichkeiten alles über die Fotografie, Bildbearbeitung und verschiedene Techniken zu lernen.